25. – 28. April 2019

Systemik – Ein Weg erfolgreicher Beziehungen, beruflich und privat, Block 1 bis 4

In vielen Heilberufen steht die Schlange für Weisheit. In der systemischen Lehre hat sie sogar einen Namen: BOA. Sie formuliert die Gesetze von Beziehung, Ordnung und Ausgleich in Gemeinschaften – seien das eine Partnerschaft, die Elternschaft oder die Gesellschaft. Entstanden ist das Wissen auf dem phänomenologischen Erkenntnisweg. Die Systemik nähert sich der Wirklichkeit und ihren zugrunde liegenden Ordnungen, indem sie allein die Ursachen und Wirkungen betrachtet – unabhängig von religiösen Dogmen und moralischen Werturteilen. Damit bietet sie einen Leitfaden für ein gesundes und erfülltes Leben, der sich über die Jahrhunderte der Entwicklung des Menschen angepasst hat.

In diesem Modul vermitteln wir die systemische Lehre und ihre Grundlagen – in allen Lebensbereichen: Beziehung, Berufung und Behausung. Das theoretische Wissen wird anhand von Fallbeispielen anschaulich gemacht. Wir betrachten anonyme Patientenfälle, Krankheitsbilder sowie Beziehungsmuster in Familien und Arbeitsverhältnissen. Die Teilnehmer werden befähigt, anhand der systemischen Regeln Lösungswege zu erarbeiten.

Die Schulung erfolgt in vier Blöcken.

* Die Teilnahme an den Schulungen berechtigt noch nicht, die erworbenen Fähigkeiten therapeutisch einzusetzen. Dazu ist eine Überprüfung als Heilpraktiker oder eine Approbation als Arzt oder klinischer Psychologe erforderlich.

Was Sie in diesem Kurs lernen

  • Grundlagen und Regeln jeglicher zwischenmenschlicher Beziehungen
  • Das Verständnis für Ursache und Wirkung, denn Konsequenzen und Ergebnisse sind keine Zufälle
  • Wo befinden Sie sich derzeit im Familienfeld und welche Rolle haben Sie eingenommen?
  • Eine klare Darstellung Ihrer Talente und Bedürfnisse und wie sie gelebt werden können
  • Training des eigenen Unterscheidungsvermögens: Welche Lebensmuster sind aktuell und vorteilhaft und welche gilt es zu verändern oder gar abzuschaffen?
  • Definition von Berufung und Lebenssinn
  • Befriedung von Traumata und deren Zugriff auf unser Leben
  • Bedeutung von Körper, Seele und Geist
  • Erlernen und Erkennen des Zusammenspiels von Unterbewusstsein und Bewusstsein
  • Tiefere Einblicke in notwendige Lebensrhythmen
  • Das Erlangen und Verstehen von emotionaler und sozialer Kompetenz mit dem Ziel der Authentizität

Kursdetails

  • Block 1: 25.–28.04.2019
  • Block 2: 23.–26.05.2019
  • Block 3: 13.–16.06.2019
  • Block 4: 22.–25.08.2019
  • Kurszeiten: Tag 1 bis 3: 10–18 Uhr, Tag 4: 10–14 Uhr
  • Kurspreis: 3600,00 Euro

Veranstaltungsort und Kontakt

Institut Melhus Berlin
Joachim-Friedrich-Str. 41
10711 Berlin

Vorderhaus 4. OG (ohne Fahrstuhl)

Tel.: +49 (0)30 890 48 946
Fax: +49 (0)30 890 43 798

E-Mail: mail@institut-melhus.de