04./05. Mai 2019

Aufstellungswochenende: Elternschaft für getrennte Paare und wie sie gelingen kann

Die Trennung und Auflösung einer Familie durch Scheidung entlässt Mann und Frau niemals ganz aus einer solchen Beziehung, wenn daraus Kinder hervor gegangen sind. Eltern und Kinder bleiben in ihren Seelen aneinander gebunden, egal, ob ein persönlicher Umgang gepflegt wird oder nicht. Versucht ein Elternteil in einer schwierigen Trennung, die Kinder ganz auf seine Seite zu ziehen, ist dies zum Scheitern verurteilt und löst viel zusätzliches Leid aus. Die betroffenen Kinder sind einem inneren Mangelfeld ausgesetzt und entwickeln häufig ein Gefühl, unvollständig oder nicht gut genug zu sein. Wenn die getrennten Partner die Größe entwickeln, die Kinder aus dem elterlichen Spannungsfeld herauszunehmen und die verletzten Gefühle nicht an den Kindern ausgelassen werden, bekommen die Kinder ein Gefühl, Mutter und Vater zu haben, ohne wählen zu müssen oder einen der beiden zu verlieren.

Jegliche Form von Trennung gehört zum menschlichen Leben. Wenn es in Würde geschieht, kann Trennung gelingen und die Lösung ist für alle Beteiligten gut zu bewerkstelligen. An diesen Lösungen wollen wir in diesem Seminar arbeiten und sie an individuellen Beispielen verdeutlichen.

Was Sie in diesem Kurs lernen

  • Individuelle Lösungen für individuelle Themen mit Hilfe einer eigenen systemischen Familienaufstellung
  • Einblicke in die Praxis des Systemischen Familienstellens
  • Einblicke in die Praxis der Ritualarbeit
  • Arbeit als Stellvertreter im morphogenetischen Feld

Kursdetails

  • Datum: 04./05. Mai 2019
  • Seminarzeit: Sa/So 10.00 bis 18.00 Uhr
  • Seminarkosten: 300,00 € inklusive Getränke/Snacks

Veranstaltungsort und Kontakt

Institut Melhus Berlin
Joachim-Friedrich-Str. 41
10711 Berlin

Vorderhaus 4. OG (ohne Fahrstuhl)

Tel.: +49 (0)30 890 48 946
Fax: +49 (0)30 890 43 798

E-Mail: mail@institut-melhus.de